Hier finden Sie uns

Tierschutzschule e.V.
Tilsiter Straße 15
97762 Hammelburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 9732 4588

        oder

0170/5523 535

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Satzung der Tierschutzschule e.V.
Satzung der Tierschutzschule e.pdf
PDF-Dokument [90.5 KB]

Spenden-Konto:

IBAN:

DE68 7935 1010 0760 1160 79

 

Swift.BIC.

BYLADEM1KIS

 

 

Bild: wf
Wölfe in Brandenburg
Broschüre-Wölfe.pdf
PDF-Dokument [13.6 MB]
Bild:wf
Luchs in Bayern
MP_Luchs_Bayern.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]
Elchplan für Bayern
1-elchplan.pdf
PDF-Dokument [909.5 KB]

Über uns

Informationen zur Tierschutzschule e.V.

 

 Die Tierschutzschule e.V. wurde im Februar 1955 unter der Leitung von Frau Rempis-Nast in Stuttgart-Degerloch gegründet. 1971 bis Februar 2005 leitete Dr. Gunther Rösler aus Stuttgart den Verein, ab 2005 wurde die Leitung der Tierschutzschule e.V.  an Marion Friedl aus Hammelburg abgegeben.

 Die Tierschutzschule ist eine Institution bei der sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus verschiedenen Teilen Deutschlands zusammengefunden haben, die aktiv etwas für Tiere tun wollen. Dabei hören die Aktivitäten nicht an den Tierheimgrenzen auf! Das Überleben der Wale ist für sie genauso wichtig wie die richtige Haltung von Haustieren. Wir setzen uns für die Abschaffung von Tierversuchen ein und fordern eine artgerechte Haltung von Schweinen, Kühen und Hühnern. Wir wissen, dass wir den wildlebenden Tieren nur helfen können, wenn wir auch die Natur und die Umwelt erhalten.

 

 In vielen Orten haben sich Tierschutzkinder- und Jugendgruppen gebildet. Die Aktivitäten sind sehr vielfältig. Während der Gruppenstunden informieren sich die jungen Tierschützer über die verschiedenen Tier- und Naturschutzprobleme, mal hält jemand einen Vortrag, mal schaut man sich einen Videofilm an. Wenn möglich werden tiergerechte Alternativen auch gleich praktisch ausprobiert, so zum Beispiel die Herstellung von tierversuchsfreien Seifen, Pflegemitteln oder Kosmetika.

 

 Damit noch viel mehr Leute etwas für den Natur- und Tierschutz tun, werden Informationsstände durchgeführt. Exkursionen führen auf Bauernhöfe mit artgerechter Tierhaltung, in Naturschutzgebiete, in den nächsten Zoo, ins Tierheim und vieles mehr.

Durch praktische Arbeitseinsätze, wie z.B. den Bau einer Trockenmauer oder von Nistkästen versuchen die Jugendgruppenmitglieder der „Wohnungsnot“ der Tiere abzuhelfen.

 

 Einige Jugendgruppenmitglieder helfen auch bei der Arbeit im Tierheim mit. Darüber hinaus werden weitere Aktivitäten angeboten, an denen neben den Mitgliedern der Jugendgruppen natürlich auch einzelne junge Tierschützer (Jugendliche und Erwachsene) teilnehmen können.

 

Da die Teilnehmer an diesen Veranstaltungen aus vielen Orten und Städten kommen, finden Sie an Wochenenden und in den Ferien statt. Seminarthemen sind unter anderem Tierversuche, Nutztierhaltung, Vogelschutzgehölze, Jagd, Artenschutz und vieles mehr.

 

Für Leiter von Jugendgruppen bzw. für diejenigen die eine Gruppe gründen möchten, bietet die Bayerische Tierschutzjugend Seminare an, die sich mit der Mitgliederwerbung, Rechtsfragen für Jugendgruppenleiter, Tipps für Aktivitäten, Erste Hilfe Ausbildung usw. befassen. In Bayern bieten wir jedes Jahr zwei Schulungen in München in der Tierschutzakademie und in Hammelburg an.

 

Diese werden vom Landesverband Bayern und dem Deutschen Tierschutzbund unterstützt.

 Wenn wir uns intensiv mit einem Thema befasst haben, wollen wir natürlich auch praktisch etwas für den Tier- und Naturschutz tun. Das kann sowohl ein Arbeitseinsatz, eine Unterschriftenaktion oder eine - natürlich angemeldete und gewaltfreie- Demonstration sein. Unsere Veranstaltungen sind speziell für Kinder- und Jugendliche und junge Erwachsene gemacht. Durch Altersempfehlungen (z.B. „ab 15 Jahre“ und zwischen „8 und 12 Jahren“) versuchen wir, das Programm möglichst gut an die Teilnehmer anzupassen.

In Kürze bieten wir Informationsbroschüren zu vielen Tier- und Naturschutzthemen an, die wir Jugendgruppen und interessierten Einzelpersonen gegen Kostenerstattung gerne zuschicken.

Unser Anliegen ist es, dass die Tierschutzschule e.V. weiterhin viele junge Menschen für den Tierschutz gewinnen kann.

Für Informationen und Hilfe, stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

 

  Die Arbeit von Frau Rempis-Nast und die der Tierschutzschule wurden mit der höchsten Auzeichnung

des Deutschen Tierschutzbundes e.V. - mit der "Franz von Asissi Medaille" in Gold geehrt

 

Marion Friedl

1.Vorsitzende der Tierschutzschule e.V.

Vizepräsidentin des

Tierschutz-Landesverbandes Bayern e.V.

Telefon: +49 9732 4588

E-Mail: friedl.marion@t-online.de